maXXim Startpaket: bis 28.02.2011 rechnerisch kostenlos

04.02.11

Im Februar bietet der Mobilfunkdiscounter maXXim allen, die günstig mobil telefonieren möchten, noch mehr Vorteile. Denn wer jetzt zum Erfinder des 8-Cent-Handytarifs wechselt, kann bis zu 55 Euro Extra-Guthaben kassieren und erhält das Startpaket kostenlos. maXXim hat den Preis für das Startpaket um über 50 Prozent von 9,95 Euro auf 4,95 Euro reduziert. Dazu erhält jeder, der bis zum 14. Februar zu maXXim kommt, ein Startguthaben von 5,- Euro. So ist das Startpaket quasi kostenlos und man kann sofort für nur 8 Cent pro Minute und SMS loslegen. Einen zusätzlichen Vorteil bietet maXXim allen, die Ihre bisherige Rufnummer mitbringen. Wer mit seiner bekannten Handynummer zu maXXim kommt, erhält weitere 10,- Euro geschenkt. Und man spart die Mühe, alle Freunde und Bekannte über eine neue Handynummer informieren zu müssen.

maXXim

Drei Monate je 15,- Euro extra auf dem Prepaid-Konto

Auch im Februar gibt es bei maXXim wieder den Mega-Bonus. Ab dem ersten vollen Monat erhalten alle neuen maXXim-Kunden drei Monate lang automatisch ein Extra-Guthaben von 15 Euro auf ihr Prepaid-Konto gebucht. Das Extra-Guthaben wird mit allen monatlich anfallenden Kosten für Standard-Gespräche vom Handy, Rufumleitungen oder SMS/MMS verrechnet. Danach nutzt man mit maXXim den Einheitstarif mit 8 Cent/Minute und jede SMS - egal, ob ins Festnetz oder zu einem anderen Handy. Bei maXXim telefoniert man ohne monatliche Grundgebühr, ohne Mindestumsatz, ohne Vertragsbindung und es gibt keine versteckten Kosten. Alle Anrufe zu Mailbox sind kostenlos und mobiles Internet auf dem Handy ist bei maXXim ohne Kostenrisiko zum Festpreis ab 7,95 Euro/Monat möglich. Die SIM-Karte, die in jedes Handy ohne Anbieter- oder Netzbindung (SIM- bzw. Net-Lock) eingelegt werden kann, ist einfach und bequem im Internet zu bestellen unter www.maxxim.de.


Zurück
immer aktuell
flatrate Newsletter:
OK

Nachrichten und aktuelle Informationen rund um die Themen DSL und Mobilfunk.

...zu den News

Frage & Antwort